DOWNLOAD
OK
Kundendienst

Bitte füllen Sie das Kontaktformular aus oder rufen sie uns an um mit unseren professionellen Vertreter ein Gespräch zu führen und Informationen zu erhalten.

Constructionline
FSC Secured by design
Seite drucken E-mail
WARUM HOLZ? MENSCHENGESUNDHEIT WIRTSCHAFT TECHNISCHER VERGLEICH ÖKOLOGISCHER VERGLEICH BRAND

Aufrechterhaltende Baumlieferung: Arbor liefert das Holzrohstoff nur von sicheren Quellen die ein PEFC und FSC Zertifikat haben.

Ein Bedenken für die Anwendung der Holzprodukte besteht darin, dass für die Herstellung, Bäume abgesägt werden müssen. In der Realität werden manche Bäume aus Wäldern geliefert die unter Bedrohung stehen, jedoch werden auch Bäume aus Wäldern geliefert die mit wirtschaftlicher Logik verwaltet werden. Arbor verwendet nur die Produkte der zweiten Alternative, dass auch mit den Zertifikaten PEFC und FSC nachweisbar ist. Die Verwendung dieser Bäume wird durch die Staatspolitik der Herstellungsländer unterstützt.

Im Weltgipfel Rio de Janeiro, 1992 wurde dargelegt das die aufrechterhaltene Verwaltung der Waldprodukte eine globale Notwendigkeit ist. Nach dem ein Wald 40 Jahre alt wird ist es möglich Nutzholz zu erzielen. Denn nach diesem Alter hält der Zuwachs der Bäume an. Die nutzbarsten Bäume für die Natur sind die jungen Bäume, da die alten Bäume während des wachsen das Kohlendioxid in Sauerstoff umwandeln. Deswegen ist für die Natur es nützlicher die reifen Bäume zu fällen und neue Sprösslinge anzupflanzen. Die über zwei millionen Waldbesitzer in Deutschland die die Wälder nutzen, die vor 100 Jahren von ihren Vorfahren angepflanzt waren, arbeiten mit Solidarität seit Generationen zusammen.

Der Verbrauch der künstlichen Produkte hält die Herstellung dieser aufrecht, der Verbrauch der Waldprodukte hält dagegen diese Wälder aufrecht. Der Verbrauch des mit Bewusstsein hergestellten Holzes unterstützt die Försterei, und trägt zum Schutz der Natur bei.

Holz wird nicht mit toxischen Chemikalien sondern mit Wasser, Sonne und Luft hergestellt...

Holz ist das einzige Material das allein fortpflanzt. Wenn Holz verwendet wird, werden die begrenzten Rohstoffe der Welt nicht verbraucht. Holz lässt sich mit Sonnenenergie fortpflanzen. Wenn der Baum wächst, mindert sie das Kohlendioxid welches eines der Treibhausgase ist. Die Bäume absorbieren für 1 Tonne Rundholz durch Photosynthese 1,9 Tonnen Kohlendioxid und stellen Sauerstoff her und lagern 500 Kg Kohlenstoff. 1 Hektar Wald vernichtet in einem Jahr 50 Tonnen Staub die in der Luft hängen bleiben. Die Waldebenen besonders die im Steilhang, werden von Baumwurzeln gegen Erosion geschützt.

Im Vergleich zu den anderen Baumaterialien benötig man für die Vorbereitung und Bearbeitung des Holzes einen geringen Energieverbrauch. Beispielsweise benötigt man für die Herstellung eines 3 m langen Stahlprofils 561 kWh Energie wobei man für Holzprofile 60 kWh benötigt. Außerdem können die Holzfenster einfach mit Wasser gereinigt werden. Die Wälder vernichten das CO2 in dem sie sich in Holz verwandeln, und stellen reines Sauerstoff als "abgas" her. Dies ist das Gegenteil der anderen Prozesse. Bezüglich des Holzes kommt CO2 nur bei wiederholtem Brand vor, wobei auch Elektrik oder Wärmenergie hergestellt werden kann. Hingegen ist das Recycling der PVC-Materialien, da keine ausreichenden Anlagen vorhanden sind äußerst schwer und teuer.

Die auf Baum beruhende Industrien leisten einen großen Beitrag für die Natur und Wirtschaft. Die Holzarbeiten in Deutschland schaffen zum Vergleich der Automobilindustrie mehr Beschäftigung und bringen ein besseres Giro als elektronische Waren. In Deutschland beschäftigen sich 20,000 Personen nur in der Holzindustrie, jährlich werden 2,9 Millionen Holzfenster hergestellt wobei der wesentliche Fensterbedürfnisanteil aus Holz beglichen wird.

Die Bearbeitung des Holzes führt zu fast keinem abfall. Alle Nebenprodukte und Abfallstoffe stellen für die anderen Verwendungsbereiche ein wertvolles Rohstoff dar. Beispielsweise werden alle Abfallstoffe und Spänne bei Arbor für das Erwärmen verwendet. Das Holz stellt einen natürlichen Kreislauf dar und kann einwandfrei vernichtet oder neu ausgewertet werden. Das Gebälk wir bei Arbor mit wasserbasierenden und umweltfreundlichen Farben gestrichen, daher verschwinden diese Farben in der Natur sehr leicht. Die Vernichtung der PVC und Hartfaserplatten ist ein großes Naturproblem.

Bitte klicken Sie hier um zu sehen welche Naturprobleme bei der Verbrennung dieser Materialien entstehen.

Verglichene Werte
Holz
PVC
Anfangsstoff
Wasser, Boden, Luft und Sonne
Öl und Schwermetalle
Recycling
Die besten umweltfreundlichen Materialien (EMPA'92)
Problematisch
Entsorgung der Abfälle
Unproblematisch
Problematisch
Rohstoffverschaffung
Aus den Wäldern
Aus den Petro-chemieanlagen

Aus diesen Gründen wird in keinem Land die Verwendung des Holzes, außer einigen bedrohten Sorten, mit Gesetzen begrenzt. Hingegen wird in Deutschland die PVC- Verwendung mit 256 verschiedenen Gesetzen untersagt und streng begrenzt.

   Google+